09.07.2013

Norwegen: Russland droht erneut mit Einfuhrverbot für Lachs

Russische Lebensmittelkontrolleure drohen Norwegen wieder einmal, die Einfuhr von Lachs zu verbieten. Das teilten Vertreter der Kontrollbehörde Rosselkhoznadzor auf einer am Sonnabend in Oslo einberufenen Pressekonferenz überraschend mit, schreibt das Portal IntraFish. "Wenn die norwegische Behörde für Lebensmittelsicherheit (NFSA) keine Lebensmittelsicherheit garantieren kann, haben wir keine andere Wahl, als sämtliche Importe von norwegischem Fisch zu stoppen", sagte Alexie Alekseenko, stellvertretender Direktor der Behörde. Trond Davidsen, Direktor der Norwegischen Seafood-Föderation (FHL) zeigte sich relativ unbeeindruckt: "Diese Art von Drohungen haben wir schon mal gehört." Allerdings könnten einzelne Unternehmen betroffen sein.

Hinsichtlich der Gründe für das russische Verhalten könne er nur spekulieren. Er selber hatte zwei russische Inspektionsteam gemeinsam mit FHL- und NSC-Vertretern beim Besuch von zehn norwegischen Schlachtbetrieben begleitet. Dabei handelte es sich um zehn von 14 Unternehmen, für deren Lachs Russland im April und Mai letzten Jahres ein Einfuhrstopp erlassen hatte. Jetzt hatte die norwegische Seite um eine erneute Inspektion gebeten. Als Ursache für die Unstimmigkeiten führte Davidsen unterschiedliche Vorschriften für Lebensmittelsicherheit in Russland einerseits sowie in Norwegen und den meisten anderen westlichen Ländern andererseits an: "Wir gewinnen unsere Erkenntnisse in internen Audits, kombiniert mit Stichproben, die die Behröde in den Fabriken oder aus einzelnen Lieferungen ziehen. In Russland nehmen die Behörden einzelne Produkte unter die Lupe", sagte Davidsen. Rosselkhoznadzor wiederum beanstandet, die NFSA verwende örtlich wechselnde Beurteilungskriterien für die Unternehmen, außerdem seien Zertifikate gefälscht worden. "Ich glaube, da liegt ein Missverständnis vor", erklärte Davidsen gegenüber IntraFish. Er habe den Eindruck gehabt, die Stimmung zwischen russischen Inspektoren und den norwegischen Unternehmen sei während der Kontrollen in der letzten Woche "hervorragend" gewesen.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
26.02.2013   Russland: Veterinäre halten Ostseefisch für "nicht sicher"
09.02.2012   Russland: Droht Norwegen mit verschärften Einfuhrkontrollen
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag