12.08.2013

Portugal: Europas größte Offshore-Muschelzucht will Deutschland beliefern

Im Februar hat an der portugiesischen Algarve, südwestlich von Lagos, Europas größte Muschelzucht im offenen Meer den Betrieb aufgenommen, schreibt das Portal IntraFish. Hier produziert das portugiesische Fischerei- und Aquakultur-Unternehmen Testa & Cunhas auf einer Fläche von fast 400 Hektar derzeit mehr als 1.000 Tonnen Muscheln jährlich. In einer Tiefe von sechs bis acht Metern unter der Wasseroberfläche wachsen an Langleinen Miesmuscheln (Mytilus galloprovincialis und Mytilus edulis). Langfristig solle die Produktionsmenge um den Faktor Zehn gesteigert werden, sagt Isabel Boix, Projektleiterin beim Techniklieferanten Servimar Innova: "Die Zucht ist in zehn Produktionsgebiete unterteilt, von denen wir bislang nur eines bewirtschaften." Während ein zweites Areal derzeit für die Zucht vorbereitet werde, suche Testa & Cunhas europaweit nach Großkunden im Lebensmitteleinzelhandel. "Die erste Ernte war für den lokalen Markt in Spanien, aber mit Steigerung der Kapazität will Testa & Cunhas seine Produkte nach Deutschland, Frankreich und auf andere europäische Märkte exportieren." Erstaunt hätten die Züchter die erst im Februar mit in der Region gesammelter Saat besetzten Leinen schon im Juli nach nur sechs Monaten abernten können - mit einer Größe von 70 bis 130 Muscheln je Kilo bei einem Fleischgehalt von 25 bis 30 Prozent.

Lesen Sie zur Muschelzucht auch im FischMagazin-Archiv:
05.08.2013   Irland: Miesmuscheln aus Bodenkultur erhalten MSC-Zertifizierung
10.04.2013   Muscheln: BAP-Standard für mehrere Arten vorgestellt
28.03.2013   Norddeutschland: Fischer-Notgemeinschaft wehrt sich gegen Naturschutz
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag