15.10.2014

EU-Kommission beschließt Einfuhrverbot für Fisch aus Sri Lanka

Im ihrem Kampf gegen illegale Fischerei hat die Europäische Kommission entschieden, den Import von Fischprodukten aus Sri Lanka ab Mitte Januar 2015 zu verbieten, schreibt Fish Information & Services (FIS). Die EU-Kommission reagiert damit auf die Unbeweglichkeit des Landes, das auch nach vier Jahren intensiver Gespräche das Thema illegale, undokumentierte und unregulierte Fischerei (IUU-Fischerei) nicht hinreichend angehe, sagte EU-Fischereikommissarin Maria Damanaki gestern. Im Gegensatz dazu hätten fünf weitere Länder, die ebenso wie Sri Lanka im November 2012 verwarnt worden seien, erfolgreich Maßnahmen zur Bekämpfung der IUU-Fischerei unternommen, nämlich Belize, Fidschi, Panama, Togo und Vanuatu. Infolgedessen habe die Kommission vorgeschlagen, gegen Belize im März verhängte Handelssanktionen wieder aufzuheben.

Sri Lanka hingegen werde vorgeworfen, die verlangten Kontrollmaßnahmen nicht umzusetzen, keinerlei abschreckende Sanktionen gegen die Hochseefischerei zu verhängen und gegen internationale und regionale Fischereigesetze zu verstoßen. So erlaube das Land beispielsweise großen Fangschiffen, ohne GPS im Indischen Ozean zu fischen - eine Kontrolle dieser Schiffe sei damit nicht möglich. Um derzeit bestehende Handelsbeziehungen nicht zu stören, gewähre die EU-Kommission der Wirtschaft eine Frist von drei Monaten ab Veröffentlichung der Entscheidung, bevor die Maßnahmen Mitte Januar in Kraft treten. Die EU importierte im vergangenen Jahr 7.400 Tonnen Fisch im Wert von 74 Mio. Euro aus Sri Lanka. Das Land ist der zweitgrößte Exporteure für hochpreisige Arten wie frischen Schwert- und Thunfisch in die EU.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
04.02.2014   Illegale Fischerei: Nach vier Jahren greifbare Ergebnisse bei der Bekämpfung
15.07.2013   Seychellen ratifizieren internationalen Vertrag gegen Schwarzfischerei
26.06.2013   Schwarzfischerei: Belize verbietet Transshipment
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag