18.05.2015

Mecklenburg-Vorpommern: Führungen durch Aquakultur in Born

Unter dem Motto "Wissenschaft zum Anfassen" veranstaltet die Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei in Mecklenburg-Vorpommern auch in diesem Jahr Führungen zum Thema Aquakultur. Die erste Führung findet am morgigen Dienstag, den 19. Mai, im Institut für Fischerei in Born auf dem Darß (Landkreis Vorpommern-Rügen) statt. Die Gäste können die neuen experimentellen Aquakulturanlagen für die Zucht von Forellen, Stören und Zandern besichtigen. Angesprochen werden unter anderem Inhalt und Ziel der Erforschung von Aquakulturanlagen, Fischzuchtlinien, die Besonderheit von Brackwasser in Aquakulturanlagen oder die Wiederansiedlung von Stören. In den aus Mitteln des EU-Fischereifonds mit 2,4 Mio. Euro und aus Landesmitteln mit 1,3 Mio. Euro finanzierten Pilotprojekten sollen Technologien zur Produktion von Fischen in Aquakulturkreislaufanlagen verbessert werden. In Mecklenburg-Vorpommern wurden im Jahre 2013 circa 1.400 Tonnen Satz- und Speisefische in der Aquakultur produziert. Weitere Führungen in Born finden am Mittwoch, den 15. Juli 2015, und am Mittwoch, den 9. September 2015, statt.

Lesen Sie zur Forschung auf dem Darß auch im FischMagazin-Archiv:
22.10.2013   Mecklenburg-Vorpommern: Aquakultur in Born führte erstmals Besucher
10.09.2012   Mecklenburg-Vorpommern: Born-Forelle als Alternative für die Aquakultur
17.05.2010   Institut für Fischerei in Born forscht an Zander und Flussbarsch
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag