21.01.2016

Sticks n Sushi will 2016 in Deutschland starten

Die dänische Restaurant-Gruppe Sticks n Sushi sucht gegenwärtig Standorte in Berlin, um ihr Konzept noch in diesem Jahr in Deutschland auszurollen. Gegründet 1994, habe sich Sticks n Sushi zu einer "der kulinarischen Vorzeige-Ketten Dänemarks" entwickelt, schreibt das Portal Café Future.net. Schon 2014 wurde es mit dem 'Hamburger Foodservice Preis' ausgezeichnet. Sticks n Sushi betreibt aktuell 13 Filialen in Dänemark, davon 11 in Kopenhagen, und vier in London. Für das Geschäftsjahr 2014/15 meldete die Asia-Kette einen Umsatz von 47,0 Mio. Euro (350,9 Mio. DKK) und damit ein Plus zum Vorjahr von 22%. Das Nettoergebnis stieg um 20% auf 4,1 Mio. Euro (31,2 Mio. DKK). 2016 will Sticks n Sushi nicht nur eine weitere Filiale in Dänemarks Hauptstadt und zwei in Großbritannien (Cambridge und London-Victoria Station) eröffnen, sondern will auch in Berlin starten. Die Restaurants mit hohem Take away-Anteil benötigen Standorte mit mindestens 400 bis 500qm Fläche. Schwerpunkt des Sortiments sind hochwertiges Sushi und Yakitori-Sticks, an einem Spieß gegrilltes Hühnerfleisch.

Lesen Sie zu Sushi auch im FischMagazin-Archiv:
13.11.2015   Großbritannien: Waitrose startet mit Sushi-Bars
28.08.2015   Sushi: Natsu Foods übernimmt Marco Polo Foods in Frankreich
23.12.2014   Neue Seafood-Studie gibt Aufschluss über Fischkonsum in Deutschland
Stichworte

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[20.10.2021] Berlin: Sticks'n'Sushi eröffnet zweites Restaurant
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag