24.08.2018

Schleswig-Holstein: Aalbesatz im Beisein des Ministerpräsidenten

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther begleitete vorgestern eine Aalbesatzmaßnahme an der Schlei. Insgesamt 18.000 Jungaale mit einem Gewicht von jeweils 5 Gramm wurden bei dem "Aalutsetten in de Schlie" von Fischern und Anglern eingesetzt. Zehn Köche der regionalen Gastronomie in Arbeitstracht bekundeten ihre Verbundenheit mit der Fischerei. Nachdem schon im März 315.000 Glasaale mit einem Gewicht von nur 0,33 Gramm das Stück besetzt worden waren, summiert sich die diesjährige Gesamtzahl auf 550.000 Miniaale im Wert von 128.400 Euro. "Diese werden zwar zu 60 Prozent über öffentliche Mittel aus der Fischereiabgabe und dem Europäischen Fischereifonds finanziert, die fehlenden 40 Prozent müssen aber durch private Spender aufgebracht werden", erklärte Schleifischer und Mitorganisator Olaf Jensen. Zu den Sponsoren zählen neben der Schleswiger Fischerzunft mit der Gemeinschaft der Fischer aus Arnis, Kappeln und Maasholm unter anderem auch alle Fischräuchereien an der Schlei, viele Restaurants entlang des Meeresarms sowie der Verein "Sustain Seafood" und die "Initiative zur Rettung des Europäischen Aals". Ebenfalls mit im Boot: der Edeka Markt aus Kappeln und Gosch von Sylt.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
30.08.2017   EU-Kommission fordert Aalfangverbot in der Ostsee
14.06.2017   Mecklenburg-Vorpommern: Publikation zum Aalmanagement
10.03.2017   Spanien/Griechenland: Aal-Schmuggel im Wert von 10 Mio. Euro aufgedeckt
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag