19.09.2018

USA: Keine Strafzölle auf gefrorenen Alaska-Pollack und Kabeljau

Gefrorene Alaska-Seelachsfilets und Kabeljaufilets sind von den US-Strafzöllen im Handelskrieg mit China ausgenommen, meldet IntraFish. Diesen Montag hat das Amt des Handelsbeauftragten der Vereinigten Staaten (USTR) eine endgültige Liste mit Importgütern aus China im Wert von 200 Mrd. UDS, rund 171,3 Mrd. Euro, veröffentlicht. Die Waren unterliegen ab dem 24. September 2018 zunächst einem Strafzoll in Höhe von 10%, der zum 1. Januar 2019 auf 25% angehoben werden soll. Die Liste enthält noch 5.745 von ursprünglich 6.031 vorgeschlagenen Produktlinien. Nach einer sechswöchigen Kommentierungsphase hatte das USTR 297 Tariflinien von der Liste gestrichen. Die Liste finden Sie hier.

Lesen Sie zum amerikanisch-chinesischen Handelskrieg auch im FischMagazin-Archiv:
12.09.2018   USA: Fischwirtschaft schließt sich dem Kampf gegen Strafzölle an
24.08.2018   USA: Fischwirtschaft wettert gegen Handelskrieg mit China
23.08.2018   USA: Chinas Einfuhrzölle treffen Hummer-Exporteure
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag