16.11.2018

Rostock-Bentwisch: Thai Union eröffnet Raffinerie für Thunfisch-Öl

Der thailändische Lebensmittelkonzern Thai Union hat in Rostock-Bentwisch eine neue Fischöl-Raffinerie eingeweiht, meldet die Ostsee-Zeitung (OZ). Nach einem Veterinär-Audit soll Anfang Dezember die Produktion von täglich 20.000 Litern raffiniertem Thunfischöl beginnen, das den Herstellern von Babynahrung weltweit angeboten werden soll, sagt Betriebsleiter Philipp Schröder (31). Das Ausgangsprodukt stammt aus einer im Februar in Thailand eröffneten Fabrik, wo aus Thunfisch-Köpfen Rohöl gewonnen wird. Dieses gelangt auf dem Schiffsweg zur weiteren Verarbeitung nach Deutschland. Hier hat die Thai Union, Muttergesellschaft der Fischverarbeiter Rügenfisch und Ostseefisch, in 15 Monaten Bauzeit in unmittelbarer Nachbarschaft zur Ostseefisch für 20 Mio. Euro eine Raffinerie gebaut. Dort wird das Öl zunächst neutralisiert, das heißt freie Fettsäuren werden abgetrennt, so dass nur noch die kurzen Omega 3-Säure-Moleküle übrig bleiben, erläutert Projektleiter Michael D'heur. Anschließend werden Verunreinigungen und Schadstoffe entfernt, das Öl aufgehellt und gebleicht und schließlich werden dem Produkt in einer 14 Meter hohen Deodorisationssäule die letzten Stoffe entzogen, die Geruch erzeugen könnten.

Das fertige Öl ist hell und klar, riecht angenehm. "Der Thunfisch hat einen besonders hohen Anteil an Omega 3-Fettsäuren, sehr gut für die Ernährung von Kindern", erläutert Tunyawat Kasemsuwan, Director of Global Innovation bei der Thai Union. Er untersucht mit seinem Team die weitestmögliche Fischverwertung und hat dabei auch das Fischöl entwickelt. Für die Produktion hatte die Thai Union drei Standorte zur Wahl, einen in Frankreich, zwei in Deutschland. "Made in Germany hat einen guten Ruf weltweit", sagt Firmengründer K. Cheng Niruttinanon (76). Deshalb habe sich Thai Union entschieden, die Produktion dieses Öls für einen so sensiblen Markt in Deutschland mit seinen strengen Qualitätsvorgaben anzusiedeln. "Von Bentwisch liefern wir in die ganze Welt", kündigt Leonardus Coolen an, Geschäftsführer der Thai Union Marine Ingredients, und betont: "Wir wollen in der Champions League mitspielen." Jährlich soll die neue Raffinerie 5.000 Tonnen dieses hochwertigen Öls herstellen.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
02.08.2017   Island: Konferenz zur Nutzung von "Fischabfällen"
12.12.2016   Island: Fischverarbeiter werfen viel Geld weg
14.01.2015   Cuxhaven: Lipromar startet Produktion für Fischproteine in Lebensmittelqualität
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag