20.06.2019

Alaska: Dreimal soviel Sockeye-Wildlachs wie 2018

Für die laufende Wildlachs-Fischerei in Alaska prognostiziert Alaskas Behörde für Fisch und Wild (ADF&G) eine Fangmenge von 213 Mio. Lachsen und damit 84% mehr als 2018, aber etwa soviele wie im Jahre 2017, schreibt das Portal IntraFish. Da in einem typischen Jahr nur 10% der jährlichen Fangmenge im Juni gefischt werden, sei es strenggenommen noch zu früh für eine Einschätzung der Mengen. Während die Sockeye-Produktion in Kodiak, Cook Inlet und Chignik noch verhalten sei, werden aus dem Prinz-William-Sund (PWS) dreimal so große Sockeye-Fänge gemeldet wie im Vorjahr. Die Produktion von Chinook, dem Königslachs, liege 50% über den Fängen zur selben Zeit 2018. Die Fangmengen beim Ketalachs liegen etwa doppelt so hoch wie zum Vergleichszeitpunkt des Vorjahres, wobei die Fänge vor allem aus dem PWS stammen. Beim Pink oder Buckellachs sind die Zahlen vergleichbar mit den Fängen in ungeraden Jahren.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
15.04.2019   Alaska: Bis zu 40,2 Millionen Lachse aus der Bristol Bay
30.10.2018   Russland: Wildlachsfischerei notiert Rekordmengen
31.08.2018   Alaska-Wildlachs: Fänge bleiben "hinter den Erwartungen zurück"
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag