06.08.2020

Bremerhaven: Ganztägiger Streik in Nordsee-Hauptverwaltug

Die Hauptverwaltung des Fischsystemgastronomen Nordsee in Bremerhaven wurde am 5. August ganztägig bestreikt. An dem Streik, der um 8:00 Uhr begann, nahmen rund 40 Mitarbeiter teil, etwa die Hälfte der aktuell noch am Standort in der Herwigstraße Beschäftigten. Das teilten die Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft Bremerhaven (CDA) und die Gewerkschaft für Nahrung-Genuss-Gaststätten Bremen-Weser-Elbe (NGG) in einer gemeinsamen Erklärung mit. Die Streikenden verlangten vor allem Klarheit in der Standortfrage. Die NGG fordere einen "offenen Dialog" zu den Vor- und Nachteilen eines Verwaltungsstandortes Bremerhaven und streike für Tarifverhandlungen auf Augenhöhe, erklärten NGG-Gewerkschaftssekretär Moritz Steinberger und Claudia Köhler-Treschok, Kreisvorsitzende der CDA Bremerhaven. Die Mitarbeiter bräuchten endlich Planungssicherheit. Falls von der Geschäftsführung nach dem gestrigen Tag keine Reaktion komme, würden weitere Aktionen folgen. Nach Angaben der NGG war es der erste ganztägige Warnstreik in der Geschichte des Unternehmens.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
21.02.2020   Bremerhaven: Kündigungswelle bei der Nordsee
13.11.2019   Bremerhaven: Nordsee fordert Sparprogramm für Standortzusage
29.10.2019   Bremerhaven: Nordsee-Beschäftigte protestieren gegen Schließungspläne
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag