02.12.2020

Island/Färöer: ICES empfiehlt Capelin-Quote von 400.000 Tonnen

Der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) hat für die Fischerei auf Capelin um Island, in den Fanggründen der Färöer Inseln, vor Ostgrönland und im Gebiet von Jan Mayen für die Saison 2021/2020 eine Fangquote von 400.000 Tonnen vorgeschlagen, meldet IntraFish. Die Fischerei ist seit der Saison 2017/2018 geschlossen. Die endgültige Quote wird Islands Fischereiministerium nach einem Gutachten Ende des Jahres festlegen. Im vergangenen Jahr hatte der ICES für die Saison Juli 2020 bis März 2021 zunächst eine TAC von 169.520 t empfohlen. Nach enttäuschenden Untersuchungsergebnissen fand tatsächlich jedoch keine Fangsaison auf die Lodde statt.

Lesen Sie zur Fischerei auf den Capelin auch im FischMagazin-Archiv:
17.10.2019   Barentssee: Mehr Kabeljau, Schellfisch und Rotbarsch
08.03.2019   Norwegen/Island: 2019 keine Quote für Capelin
01.06.2017   Island: Erste Capelin-Fischerei weltweit erhält MSC-Zertifikat
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag