26.03.2021

USA: Atlantic Sapphire verliert 500 t Lachs in landgestützter Farm

Der Lachszüchter Atlantic Sapphire hat in seiner landgestützten Farm im US-Bundesstaat Miami 500 t Fische verloren, meldet IntraFish. Der Betreiber wies dem dänischen Kreislaufanlagenbauer Billund Aquaculture "die Schuld" zu. Als Reaktion reduzierte der Analyst Sparebank1 Markets seine Prognose zur Erntemenge um 20%. Die Marktanalysten von DNB Marktes und Kepler Cheuvreux senkten ihren angestrebten Atlantic Sapphire-Aktienkurs von bislang 180 NOK und 155 NOK auf 170 NOK bzw. 150 NOK, behielten jedoch ihre Kaufempfehlung bei. Nicht nur der Aktienkurs von Atlantic Sapphire sank um 11%, sondern auch der Aktienkurs des Lachszüchters Aquabounty Technik brach am NASDAQ in New York um 18% ein.

Lesen Sie zu Atlantic Sapphire auch im FischMagazin-Archiv:
12.03.2021   Dänemark: Ole Spicker verlässt Atlantic Sapphire
02.03.2020   Dänemark: 227.000 tote Lachse in landgestützter Farm
10.07.2017   Dänemark: Massensterben in landgestützter Lachszucht
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag