02.10.2009

Chile: AquaChile reagiert mit neuer Brutanstalt auf Lachsseuche

Der chilenische Lachsproduzent AquaChile investiert 7,5 Mio. € in eine neue Produktion für Lachs-Smolts, meldet das norwegische Portal IntraFish. Die Brutanstalt in Pargue (Bezirk Calbuco) in der Nähe von Puerto Montt soll jährlich 50 Millionen Eier produzieren. „Das Projekt ist ein Versuch, die Situation für die chilenische Farmlachs-Industrie durch eine ganzjährige Belieferung mit seuchenfreien Eiern zu verbessern“, erklärte das Unternehmen. Damit werde die Abhängigkeit von importiertem Brutmaterial reduziert. Es sei die bisher größte Investition in der Branche im Kampf gegen eine Ausbreitung der Infektiösen Salm-Anämie (ISA).
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag