29.10.2021

Vietnam: Espersen eröffnet Fabrik nach zehn Wochen Schließung

Der dänische Seafood-Produzent Espersen öffnet seinen Verarbeitungsbetrieb in Vietnam nach zehnwöchiger Schließung schrittweise wieder, schreibt IntraFish. Espersen hatte die Fabrik aufgrund der strikten Anti-Corona-Maßnahmen des Landes schließen müssen. Seit dem 9. Juli 2021 durften Betriebe nur weiterarbeiten, wenn die Beschäftigten das Gelände nicht verließen. Zuletzt habe man 20 Leuten erlaubt, für zwei Wochen rund um die Uhr dort zu leben, teilt Espersen-CEO Klaus Nielsen mit. Im November wolle man wieder mit 80 Prozent der Kapazität arbeiten. Espersen besitzt weitere Fabriken in Dänemark, Litauen, Polen und Russland sowie sieben Büros, u.a. in Deutschland.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[25.01.2022] Österreich: Rückruf von Yutaka Sushi Nori
[25.01.2022] Norwegen: Mowi plant NTS-Übernahme
[25.01.2022] Online-Umfrage unter ASC-Stakeholdern
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag