30.11.2021

Norwegen darf mehr Roten Thun exportieren

Norwegen hat die offizielle Erlaubnis erhalten auch Roten Thunfisch zu exportieren, der über die jeweilige Schiffsquote hinaus gefangen wird, meldet IntraFish. Bislang wäre ein Export dieses "bluefin tunas" ein Verstoß gegen die Regularien der Internationalen Kommission zur Erhaltung des Atlantischen Thunfischs (ICCAT) gewesen. Die weltweite Quote für Roten Thunfisch beläuft sich auch 2022 wieder auf 36.000 t, der norwegische Anteil liegt bei 300 t. Bis zu 15 t der Quote für 2021 dürfen in das Jahr 2022 übertragen werden, so dass Norwegen für 2022 eine Fangquote von 315 t besitzt.
Norwegen darf mehr Roten Thun exportieren
Foto/Grafik: aes256/Wikicommons
Norwegen hat die offizielle Erlaubnis erhalten auch Roten Thunfisch zu exportieren, der über die jeweilige Schiffsquote hinaus gefangen wird. Foto: Roter Thunfisch/Thunnus thynnus.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag