19.01.2022

Nordsee: "Too Good To Go"-App rettet 1,5 Millionen Portionen

Firmeninfos
Die Fischgastro-Kette Nordsee hat durch ihre Kooperation mit Too Good To Go, Europas führender App zur Lebensmittelrettung, bislang 1,5 Millionen Portionen vor der Tonne bewahren können, teilt das Bremerhavener Unternehmen mit. In insgesamt mehr als 200 teilnehmenden Filialen rettet Nordsee deutschlandweit täglich im Schnitt ca. 1.800 Portionen, also neun je Standort. "Durch die Partnerschaft mit Too Good To Go haben wir eine zeitgemäße Möglichkeit, um Fisch-Fans Nordsee-Produkte zum deutlich reduzierten Preis anzubieten, Lebensmittelverschwendung vorzubeugen und gleichzeitig damit die Umwelt zu schonen", sagt Carsten Horn, Geschäftsführer der Nordsee. Die Too Good To Go-App hat in Deutschland derzeit mehr als 11.000 Partnerläden in über 900 Städten. Bislang wurden mehr als 11 Millionen Mahlzeiten gerettet. Weltweit seien es mehr als 50 Millionen Nutzer, die gemeinsam bereits 109 Millionen Mahlzeiten vor der Mülltonne bewahrt haben.
Nordsee: "Too Good To Go"-App rettet 1,5 Millionen Portionen
Foto/Grafik: Nordsee
Die Fischgastro-Kette Nordsee hat durch ihre Kooperation mit Too Good To Go, Europas führender App zur Lebensmittelrettung, in nicht ganz drei Jahren bislang 1,5 Millionen Portionen vor der Tonne bewahren können.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag