03.11.2010

Ikea Belgien: Kilometerlange Staus für „Moules et frites“

Das Möbelhaus Ikea hat wieder einmal darauf hingewiesen, dass es neben Mobiliar und Einrichtungsdekor auch in großem Maßstab Seafood verkauft. Im Westen von Belgien gab es nach einer Ikea-Werbeaktion, die das belgische Nationalgericht „Moules et frites“ für nur fünf Euro anbot, kilometerlange Staus. Der Verkehr auf der Autobahn zu einer Filiale in der Nähe von Gent habe sich am Sonntag über eine Strecke von fünf Kilometern gestaut, teilte die Polizei mit. Gewöhnlich kostet das belgische Nationalgericht aus Miesmuscheln und Pommes frites in Restaurants ungefähr das Vierfache.

Ikea hatte im vergangenen Jahr Lebensmittel im Wert von etwa 1,2 Mrd. Euro umgesetzt, zweimal soviel wie noch 2004. Der Betrag entspricht 5,5 Prozent des Gesamtumsatzes von 21,8 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2008/2009. Die Lebensmittel werden zum einen über die Ikea-Restaurants und zum anderen über die „Schwedenshops“ im Vorkassenbereich verkauft. Wie hoch dabei der Anteil von Fisch und Seafood ist, konnte oder wollte Lennart Brewitz, Ikea-Einkaufsleiter Seafood, allerdings nicht sagen. Die wichtigsten Produkte sind Lachs - mariniert, geräuchert, als Filetportionen (6,99 Euro/500g) oder Aufstrich -, gekochte Tiefseegarnelen (7,49 Euro/500g), Kabeljaurogencremes (2,49 Euro/190g) und marinierte Heringshappen in verschiedenen Saucen und Marinaden (1,49 Euro/250g). Im letzten Finanzjahr, das zum 30. September 2010 endete, habe man alleine etwa 10 bis 11 Mio. Lachsfilets verkauft, schätzte Brewitz im Sommer. Im Januar will Ikea ein neues Lachsprodukt vorstellen, das zunächst mariniert und dann geräuchert wird. Bis September 2011 sollen sämtliche Fischprodukte unter Ikea-Eigenmarke angeboten werden. Derzeit werde beispielsweise die Krabbencreme (2,19 Euro/145g) noch unter der populären schwedischen Marke Abba verkauft und die Kaltwassergarnelen tragen das Label von Royal Greenland.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag