14.11.2012

Thailand: Exportstopp betrifft nicht neue Thunfischprodukte der Edeka

Die Thai Union Frozen Products (TUF), führender thailändischer Hersteller von Thunfisch-Konserven, hat freiwillig ihre Exporte in die Europäische Union gestoppt. Der Hintergrund: bei mehreren Untersuchungen wurden Kontaminationen festgestellt, die erst nach der Verarbeitung erfolgt waren, teilt TUF mit. Das Problem liege im Wasserkühlsystem des 'Formers'. Davon nicht betroffen sind Produkte, die in anderen Fabriken des Konzerns hergestellt werden - darunter neue Thunfisch-Produkte der führenden deutschen Supermarktkette Edeka. Die Edeka hatte jüngst mitgeteilt, ab November unter dem Brand John West, einer Marke der TUF-Tochter MW Brands, erstmals handgeangelten Skipjack-Thunfisch anzubieten. Nachdem schon Followfish (Friedrichshafen) Anfang des Jahres "pole-and-line-tuna" vorgestellt hat, folgt jetzt John West mit diesen nachhaltig und selektiv gefischten Produkten: Thunfischfilet, Stücke und Salat. Bart de Vuijst, John West-Geschäftsführer in den Niederlanden, betonte, dass die TUF-Produkte in Nordeuropa und auch Deutschland aus MW Brands-Fabriken in Ghana und auf den Seychellen kommen: "Ich kann Ihnen versichern, dass die ersten Lieferungen an die Edeka aus Angelfischerei im Senegal stammen."
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag