25.06.2013

Norwegen: Lachspreise weiterhin extrem hoch

Zu geringe Erntemengen insbesondere bei großen Sortierungen führen zu anhaltend hohen Lachspreisen, meldet das Portal IntraFish unter Berufung auf norwegische Züchter und Exporteure. So kostete die große Sortierung von Lachsen mit 5 kg und schwerer etwa 5,80 Euro/kg oder 45,50 bis 46 NOK/kg. Die Preise für die übrigen Größen lagen Ende vergangener Woche bei 4,90 Euro/kg für 2 bis 3 kg (38,50 bis 39,- NOK/kg), bei 5,40 Euro/kg für 3 bis 4 kg (42,50 bis 43,50 NOK/kg) sowie bei 5,60 Euro/kg für 4 bis 5 kg (44 bis 44,50 NOK/kg). Analyst Kolbjørn Giskeødegård sieht als Motor für den Preisanstieg den mangelnden Lachsbesatz des Jahres 2011: "Das ist die Ursache für die Engpässe im Markt: es gibt zu wenig Lachse der größten Sortierung." Ein Exporteur prognostiziert für diesen Sommer anhaltend hohe Preise, da die 2012er Generation nicht vor August geschlachtet werde. Derweil werden auch aus Chile rückläufige Mengen gemeldet: dort fehlten 150.000 Tonnen, davon 40.000 bis 50.000 Tonnen Atlantischer Lachs. "Das ist erheblich weniger als unsere gegenwärtige Schätzung und wird dazu beitragen, das hohe Preisniveau zu halten", meint Giskeødegård.

Lesen Sie zum Lachspreis auch im FischMagazin-Archiv:
18.06.2013   Norwegen: Polen jetzt größter Markt für frischen Lachs
12.06.2013   Lachs: "Keine bestimmte Gesetzmäßigkeit bei Preisanstieg und -fall"
16.05.2013   Lachspreise: Analyst prognostiziert für 2013 Anstieg um 28 Prozent
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag