17.10.2013

Deutschland: Norwegischer Skrei wird immer populärer

Deutschland hat von Januar bis April diesen Jahres 1.400 Tonnen frischen Kabeljau aus Norwegen importiert, und zwar insbesondere Skrei, schreibt das Portal IntraFish. "2013 war die bislang beste Skrei-Saison in Deutschland. Die Verkäufe haben sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt", teilte Kristin Pettersen mit, Repräsentantin des Norwegischen Seafood-Rats (NSC) in Deutschland. Und die Absatzmenge von 650 t im Jahre 2012 war schon gegenüber der Menge 2011 eine Steigerung um mehr als 100 Prozent. Rund 30 Prozent der Deutschen könnten inzwischen mit dem Wort 'Skrei' etwas anfangen. Zur anstehenden Skrei-Saison 2014 wolle der NSC mit einer neuen Marketing-Kampagne den Bekanntheitsgrad auf 34 Prozent erhöhen, kündigt Pettersen an: "Das ist ein ehrgeiziges Ziel, aber absolut realistisch." An den Theken im Einzelhandel gebe es inzwischen ein bemerkenswertes Wissen über den Skrei, das dem Kunden mitgeteilt werde. "Die Deutschen verbinden mit Norwegen generell Fjorde und Lofoten. Und sie scheinen die Vorstellung zu mögen, dass der Skrei in den Laichgründen der Lofoten 'Liebe findet'," meint Kristin Pettersen.

Lesen Sie zum Skrei auch im FischMagazin-Archiv:
16.01.2013   Absatz von Skrei in Deutschland hat sich 2012 mehr als verdoppelt
09.02.2009   Norwegen: Werbekampagne für den Kabeljau
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag