11.06.2015

Spanien: Russland-Embargo treibt Störkaviar-Produzent in die Insolvenz

Der spanische Störkaviar-Produzent Caviar de Riofrío, einer der größten Europas, hat bei einem Gericht in Granada Insolvenz angemeldet, schreibt IntraFish. Hauptgrund für die Zahlungsunfähigkeit des andalusischen Traditionsunternehmens sei das seit August 2014 geltende Einfuhrverbot Russlands. Riofrío, Züchter von Mittelmeer-Stör (Acipenser naccarii), gehört seit 2011 zum finnischen Unternehmen Caviar Empirik OY gehört. Die Spanier wollen das operative Geschäft fortführen und suchen nach Möglichkeiten der Restrukturierung. Das Management sei zuversichtlich, die derzeitige Krise zu überwinden und sich sowohl im spanischen wie auch im internationalen Markt zu konsolidieren.

Lesen Sie zu Störkaviar auch im FischMagazin-Archiv:
20.02.2015   Norwegen: Genehmigung für erste Störzucht des Landes
16.09.2014   Jessen: Störzüchter Aqua Orbis erneut insolvent
11.07.2014   Rumänien: 65 Kilo Störkaviar, vier Tonnen Störfleisch beschlagnahmt
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag