28.08.2015

Sushi: Natsu Foods übernimmt Marco Polo Foods in Frankreich

Der deutsche Sushi-Produzent Natsu Foods hat den französischen Sushi-Pionier Marco Polo Foods übernommen, meldet das Portal IntraFish. Bereits im Februar hatte der bisherige Marco Polo-Mehrheitseigner, die Investmentgesellschaft European Capital, das Unternehmen an das in Neuss bei Düsseldorf ansässige Familienunternehmen Natsu veräußert. Natsu-Finanzdirektor Lars Wolters verwies auf IntraFish-Nachfrage auf die Firmenpolitik, keinerlei Interna zu veröffentlichen. Auch der CFO von Marco Polo Foods, Jérome Lebouteiller, teilte nur mit, dass die Übernahme zu keinen Änderungen im Geschäftsbetrieb der Franzosen führen sollte. Marco Polo hatte im Jahre 2014 mit dem Vertrieb von frischem Sushi im französischen LEH rund 25 Mio. Euro umgesetzt. Anfang 2014 hatte Marco Polo nach einem Wechsel in der Geschäftsleitung eine aggressive Wachstumsstrategie angekündigt und in Frankreich fünf Sushi-Bars eröffnet, deren Zahl bis Jahresende auf 20 steigen sollte. Standorte sind führende LEH-Filialisten wie Carrefour, Auchan, Casino und Cora.

Natsu Foods und seine Vertriebsgesellschaft Shisu beliefern mittlerweile "halb Europa" mit Sushi und weiteren japanischen Delikatessen, zitiert die Westdeutsche Zeitung (WZ) Mitgeschäftsführer Tom Hörnemann. Alleine in Deutschland werden 3.500 Filialen unter anderem von Rewe, Kaiser's und Edeka mit Natsu-Sushi beliefert. Die Discounter Aldi und Lidl beziehen ebenfalls Natsu-Produkte, zum Teil unter Handelsmarke, die am Standort Leipzig produziert werden. Angesichts der rapiden Expansion des erst vor gut zehn Jahren gegründeten Sushi-Produzenten baut die Familie Hörnemann derzeit am Hafen von Neuss für - so die Lebensmittelzeitung - "etwa 15 Mio. Euro" eine neue zweistöckige Produktion mit einer Grundfläche von 4.200 Quadratmetern. Im Erdgeschoss werde nach Betriebsstart im Oktober oder November Reis gekocht, gekühlt, gerollt und mit Fisch veredelt, im Obergeschoss werden Technik, Verwaltung und Medien untergebracht. "Am neuen Standort können wir weiter wachsen und außerdem neueste Anforderungen zur Auditierung nach International Food Standard erfüllen", sagt der technische Leiter Michael Lippold. "Europas modernste Sushi-Produktion" berge angesichts einer Grundstücksfläche von 24.800 Quadratmetern das Potential, das Produktionsvolumen zu vervierfachen. Derzeit beschäftige Natsu rund 150 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Lesen Sie zu Sushi auch im FischMagazin-Archiv:
23.12.2014   Neue Seafood-Studie gibt Aufschluss über Fischkonsum in Deutschland
11.07.2014   Deutsche See schließt Sushi-Produktion in Dänemark
20.12.2013   Deutsche See startet eigene Sushi-Produktion in Bremerhaven
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag