18.01.2016

Sassnitz: SPD warnt vor Rügen Fisch-Verkauf

Die Sozialdemokraten der Stadtvertretung von Sassnitz/Rügen haben in einem Brandbrief an Landes- und Bundesministerien vor einer Übernahme der Rügen Fisch AG durch die Thai Union gewarnt, schreibt die Ostsee-Zeitung (OZ). Der weltgrößte Hersteller von Thunfischkonserven aus Thailand soll zu Ende Januar 51 Prozent der Anteile an der Sassnitzer Gruppe übernehmen. Das Kartellamt muss dem Verkauf noch zustimmen. Die SPD-Fraktion wies vor allem darauf hin, dass die Thai Union Group durch menschenunwürdige Arbeitsbedingungen in ihren Zulieferbetrieben international stark in der Kritik stehe. Außerdem verwies SPD-Fraktionschef darauf, dass Rügen Fisch für ihren Neubau am Stammsitz Fördergelder in Höhe von 13,5 Mio. Euro erhalten habe. Gunnar Bauer, Sprecher im Schweriner Wirtschaftsministerium, teilte allerdings mit, die Fördergelder seien bereits Anfang der 1990er Jahre gezahlt und Bindungsfristen lange abgelaufen.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
22.12.2015   Thai Union Group will Mehrheit an Rügen Fisch übernehmen
09.11.2015   Thailand sucht vorsichtshalber nach neuen Märkten
04.02.2015   Larsen Danish Seafood: Zwei Kaufinteressenten
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag