22.03.2019

Frischfisch: Aldi-Nord verkauft norwegischen Skrei

Aldi-Nord verkauft in der 13. Kalenderwoche norwegischen Winterkabeljau, den Skrei. Im Rahmen der einwöchigen Aktion bietet der Discounter in seiner Frischetruhe "Skrei Winter-Kabeljauloins" in der 250g-MAP-Packung für 5,49 Euro, das heißt für 22,- Euro/kg. "Feines Rückenfilet; aromatisches, festes Fleisch; zum Braten und Pochieren; MSC-zertifiziert", bewirbt Aldi den Aktionsartikel. Der Filialist greift das Thema Skrei damit mehr als zweieinhalb Monate nach Beginn der Saison für den Winterkabeljau auf, der vom 1. Januar bis zum 31. April insbesondere um die Lofoten geangelt wird. Der Skrei stammt aus einer naturnahen, handwerklichen und bestandsschonenden Fischerei. Fangmengen und Fangmethoden sind streng reglementiert und werden stetig kontrolliert. Seit 2005 ist Skrei eine geschützte Marke. Nur erstklassiger norwegisch-arktischer Winterkabeljau, der nach strengsten Kriterien gefangen, verarbeitet und verpackt wurde, erhält das Skrei-Qualitätssiegel - Kriterien, die in der amtlichen Qualitätsnorm NS 9406:16 festgehalten sind. Deutschland erhält seinen Skrei vor allem über Dänemark, das 2018 insgesamt 2.893 t Skrei im Wert von umgerechnet 11,6 Mio. Euro importierte; weitere 136 t im Wert von 626.102 Euro importierte Deutschland direkt.

Lesen Sie zum Skrei auch im FischMagazin-Archiv:
21.04.2017   Norwegen: Lieferanten beklagen zuviel großen Skrei
26.05.2014   Mehr Absatz und Bekanntheit für Norwegens Winterkabeljau
16.01.2013   Absatz von Skrei in Deutschland hat sich 2012 mehr als verdoppelt
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag