19.03.2020

Großbritannien: Sainsbury’s schließt Frischfischtheken

Die führende britische Supermarktkette Sainsbury’s will ab Morgen ihre Frischfisch und –fleischtheken sowie ihre Pizza-Counter schließen, meldet heute die Tageszeitung The Guardian. Das auf diese Weise an den Theken freigestellte Personal soll beim Ausbau der eigenen Lieferdienste eingesetzt werden, um der unvorhergesehenen Nachfrage angesichts der Corona-Pandemie Herr zu werden. Bereits seit heute dürfen Kunden von jedem Gemüse maximal drei Teile kaufen sowie zwei Stück von begehrten Artikeln wie Toilettenpapier, Seife oder H-Milch. Auch in Großbritannien gab es aufgrund von Hamsterkäufen Engpässe bei bestimmten Produkten, darunter Konserven, Frischfleisch und TK-Gemüse. Neben Sainsbury’s haben weitere Supermärkte, darunter Waitrose, Morrisons und Tesco, hunderte ihrer Büroarbeitskräfte zu Hilfe gerufen, um dem zusätzlichen Personalbedarf auf der Ladenfläche entsprechen zu können. Ab kommender Woche will Morrisons Lebensmittelpakete in drei Varianten anbieten, die telefonisch für die Heimlieferung bestellt werden können. Alleine hierfür stelle das Unternehmen rund 2.500 neue Mitarbeiter für die Kommissionierung sowie Fahrer ein.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin:
10.01.2020 Großbritannien: Asda ersetzt Frischetheken durch "Food to go"
16.03.2020Corona: Lieferdienste profitieren, Gastrogroßhandel rechnet mit Einbußen
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag