07.04.2020

Online-Handel: Überwiegend der Lebensmittelhandel boomt

Der Online-Handel ist nicht der Gewinner der Corona-Krise, meldet das ITK-Fachhandelsportal CRN. Das zeigten aktuelle Zahlen des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel (bevh). Im März 2020 brachen die Umsätze im E-Commerce um fast 20 Prozent ein und machten damit einen guten Jahresauftakt zunichte. Die Umsatzverluste bewegten sich zwischen 20,9 Prozent bei Unterhaltungselektronik und 75 Prozent bei der Online-Buchung von Reisen und Veranstaltungen. Umsatzzuwächse hingegen verzeichneten zuletzt jene Produktgruppen, die auch im stationären Handel stark nachgefragt wurden: für Lebensmittel notiert der bevh im März ein Plus von 55,8 Prozent und bei Medikamenten sogar von 88,2 Prozent. "E-Commerce ist heute ein normaler Einkaufskanal. Deshalb wirkt sich solch eine Krise in der Konsumstimmung voll auf unsere Branche aus", konstatiert Gero Furchheim, Präsident des bevh. Er sehe jedoch auch positive Signale: in den letzten Märztagen habe sich eine Belebung der Nachfrage gezeigt.

Lesen Sie zum Online-Handel auch im FischMagazin-Archiv:
13.01.2020   Fernsehtipp: Onlinehandel mit Karpfen, Zander und Co.
05.02.2020   Schweiz: Hauszustellung von Mahlzeiten boomt
21.03.2019   Online-Handel: DLG bietet neues Qualitätssiegel "DLG Trusted Food"
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag