15.09.2020

Hamburg: Blankeneser Fischhuus präsentiert Kochbuch

Wenn Fischhändler und ihre Kunden zu Freunden werden, kann das Ergebnis ein professionell bebildertes Fisch-Kochbuch sein - so geschehen beim Blankeneser Fischhuus im gleichnamigen Hamburger Stadtteil, schreibt das Hamburger Abendblatt. Das seit 1949 in der Blankeneser Probst-Paulsen-Straße ansässige Traditionsgeschäft stellte bereits zum Weihnachtsgeschäft 2019 sein Buch "180 º 20 Min" vor. Geboren ist das Buch aus der Freundschaft von Nathalie Gideon und Andreas Patzer, die das Fischhuus seit rund 20 Jahren in dritter Familiengeneration führen, und dem Fotografen-Ehepaar Ingrid von Hoff und Konstantin Graf zu Eulenburg. Tipps und 100 Rezepte stammen von den Fischhändlern, die appetitanregenden Fotos lieferte Food-Fotografin Hoff. "Natürlich braucht kein Mensch das 3.745. Kochbuch", schreibt Nathalie Gideon im Vorwort, doch wir bräuchten mehr Klarheit. Andreas Patzer ergänzt: "Wir wollten kein Kochbuch, bei dem man stundenlang Zutaten suchen und danach noch mal ewig am Herd stehen muss." Infos zur Fischhuus-Geschichte, historische Bilder und Döntjes aus früheren Jahren ergänzen die Koch-Anleitungen - das Ergebnis ist ein 256 Seiten starkes und beachtliche 1.242 Gramm schweres "Must-read" nicht nur für Fischköppe.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
28.01.2019   Berlin/Scheveningen: Kochbuch wirbt für Nordseefisch
15.02.2017   Hamburg: Das "Laschori" schließt in Blankenese
26.01.2015   Hamburg hat noch 60 Fischfachgeschäfte im Stadtgebiet
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag