02.08.2021

Großbritannien: Brexit führt weiterhin zu Verzögerungen

Die durch den Brexit bedingten Probleme beim Export von Fischprodukten aus Großbritannien nach Europa würden weniger, insbesondere für größere Lachsproduzenten, die große Ladungen exportieren könnten, meldet IntraFish unter Berufung auf die Scottish Salmon Producers Organisation (SSPO). Kleinere Produzenten, die weiterhin gezwungen sind, Sendungen per Lkw zusammen mit anderen Produkten zu verladen, leiden anhaltend unter ernsthaften Verzögerungen, manchmal ausgelöst durch kleine bürokratische Irrtümer. Deshalb plädiere die SSPO für die Schaffung einer grenzübergreifenden Taskforce, um die mit dem Brexit verbundenen bürokratischen Probleme zu lösen.

Lesen Sie zum Brexit auch im FischMagazin-Archiv:
29.06.2021 Brexit: Großbritannien exportierte 52 Prozent weniger Fisch
17.05.2021 Niedersachsen: Fischerei im Zeichen von Corona und Brexit
07.04.2021 Großbritannien: Muschelindustrie droht mit Klage wegen Exportverbot
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag