27.01.2022

Island: Sprotten laichen erstmals in den Westfjorden

Wissenschaftler von Islands Institut für Meeres- und Süßwasserforschung (MFRI) haben bestätigt, dass die Europäische Sprotte (Sprattus sprattus) im vergangenen Jahr in größeren Mengen vor der Süd- und Westküste des Landes nachgewiesen worden ist, schreibt die Iceland Review. 2021 habe sie im Ísafjar∂ardjúp gelaicht. Erste Sprotten sollen 2017 vor der isländischen Küste entdeckt worden sein. Seitdem habe der Bestand zugenommen. Jón Sólmundesson, Ichthyologe beim MFRI, vermutet, dass die Art schon früher von isländischen Fangschiffen gefischt worden ist, doch sie hat große Ähnlichkeit mit jungem Hering.
Island: Sprotten laichen erstmals in den Westfjorden
Foto/Grafik: Hans Hillewaert/Wikicommons
Erstmals wurde festgestellt, dass die Europäische Sprotte jetzt auch vor Island laicht.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag