01.03.2022

Färöer: Bakkafrost verkauft keinen Lachs mehr nach Russland

Firmeninfos
Der färingische Lachszüchter Bakkafrost hat den Verkauf von Lachs an Kunden in Russland seit Donnerstag vergangener Woche eingestellt, nachdem das Land in die Ukraine einmarschiert ist. Im Jahre 2021 gingen rund 10 % des Bakkafrost-Lachses auf den russischen Markt, teilte Geschäftsführer Regin Jacobsen dem Portal IntraFish mit. "Wir waren von dem Vorgehen Russlands schockiert und haben unsere Kunden am Donnerstag informiert, dass wir keinen Lachs mehr nach Russland schicken könnten." Bakkafrost hatte seit über 20 Jahren seine Produkte nach Russland verkauft und über die Zeit viele starke Verbindungen in das Land aufgebaut. Jetzt will Jacobsen den Verkauf in bestehende Märkte – Europa, Asien und die USA – verstärken. Bakkafrost hatte für 2021 ein Wachstum seiner Umsätze um 19 % auf 747,5 Mio. Euro gemeldet, während das EBITDA um 27 % auf 188,2 Mio. Euro gestiegen war.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag