11.05.2011

Island: Japan-Krise verschiebt Walfang-Saison

Der isländische Walfang wird in diesem Jahr nicht wie geplant im Juni beginnen, weil Japan, der Hauptmarkt für das Finnwalfleisch aus Island, derzeit nicht aufnahmebereit sei, schreibt die Icelandic Review. Kristjan Loftsson, Geschäftsführer des Walfang-Unternehmens Hvalur, erklärte gegenüber dem Morgunbladid, die Situation solle im Spätsommer oder Herbst erneut überdacht werden. Loftsson sei gerade von einer Japan-Reise zurückgekehrt, auf der er sich persönlich über die Zustände im Lande nach Tsunami und Kernreaktorkatastrophe informiert hatte. Dort sind schätzungsweise eine halbe Million Menschen obdachlos. Doch auch die nicht direkt von dem Unglück betroffenen Japaner zeigten sich solidarisch, gingen kaum aus, essen nicht in Restaurants, sondern vorwiegend zuhause. Die Betriebe dreier Unternehmen, die das Walfleisch von Hvalur bislang verarbeitet hatten, seien zerstört worden und benötigten neue Gebäude. Im vergangenen Jahr hatte die Walfang-Saison auf Island am 26. Juni begonnen, in diesem Jahr werde der Start frühestens Ende August oder erst im September erfolgen. Da Hvalur im Winter 15, im Sommer aber 150 Leute beschäftigt, sei die Aussetzung ein schwerer Schlag für die Gemeinde Akranes, kommentierte deren Bürgermeister Arni Muli Jonasson.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag