10.06.2011

Störkaviar: Desietra will Produktion bis 2015 verdoppeln

Der Störzüchter Desietra will in Fulda seine Kaviar-Produktion von derzeit jährlich fünf Tonnen bis 2015 auf zehn Tonnen verdoppeln, schreibt der Trierer Volksfreund. Geschäftsführer Jörg-Michael Zamek teilte mit, nach Abklingen der Wirtschaftskrise 2008/2009 entwickele sich das Geschäft wieder positiv: stabil, jedoch auf einem etwa niedrigeren Preisniveau. Für ein Kilogramm Ossietra-Kaviar von Farmstören müssten derzeit 600,- bis 800,-Euro gezahlt werden. In den Kreislaufanlagen im Gewerbegebiet von Fulda werden im Schnitt zwischen 130 und 150 Tonnen Stör gehalten.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag