22.06.2012

Japan: In Fukushima werden wieder Meeresfrüchte verkauft

Die Behörden im japanischen Fukushima haben 15 Monate nach der Reaktorkatastrophe im März 2011 den Verkauf einiger Seafood-Arten wieder erlaubt, meldete gestern The Japan Times. Demnach habe die Fukushima Prefectural Federation of Fisheries Cooperative Associations nach Strahlungstests den Verkauf zweier Arten Octopus und einer Muschelsorte zugelassen, die vor allem in der Region verkauft werden. Bei Radioaktivitätsmessungen, die am 14. Juni vorgenommen wurden, seien keine radioaktiven Substanzen festgestellt worden. Auch die Reaktoren des havarierten AKW gehen in wenigen Wochen wieder in Betrieb, berichtet diese Woche der Spiegel: Reaktor 3 voraussichtlich am 8. Juli, Reaktor 4 am 24. Juli.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag