13.02.2013

Marine Harvest: Kauft weitere Fischfarmen in Schottland

Marine Harvest Scotland, Tochterunternehmen des weltgrößten Lachszüchters, hat auf den Äußeren Hebriden vor der Westküste Schottlands den Lachszüchter Lewis Salmon gekauft, meldet das Portal IntraFish. Für einen nicht genannten Betrag erwarb Marine Harvest zwei Farmstandorte im Loch Leurbost (Insel Lewis) einschließlich der entsprechenden Genehmigungen, außerdem die Netzgehege, Fahrzeuge und weiteres Zubehör ebenso wie die Lachse, die zwischenzeitlich geerntet wurden. Die Zuchten sollen jetzt eine Zeitlang leer stehen, bevor die Käfige neu besetzt werden. Denn ein Grund für den Kauf sei die Erhaltung der Fischgesundheit, erklärte Alan Sutherland, Geschäftsführer von Marine Harvest Scotland: "Wir haben in unseren Farmen sehr strenge Kontrollen, um das Risiko einer Verbreitung von Infektionen oder Lachsläusen zu vermeiden. Deshalb ist es am wirksamsten, wenn wir in einer Bucht sämtliche Zuchten betreiben." Mit einer Produktionsmenge von mehr als 40.000 t im vergangenen Jahr ist Marine Harvest Scotland der größte Züchter in der Region. Das Unternehmen betreibt auf den Äußeren Hebriden, den Inneren Hebriden (Isles of Skye) und auf dem Festland (Wester Ross und Lochaber) vier Brutanstalten, vier Süßwasser-Standorte sowie 28 Meeresfarmen. Der lebende Fisch wird in Mallaig 'angelandet' und in einem Betrieb in Blar Mhor in Fort William eine Autostunde entfernt verarbeitet. Insgesamt sind an allen Standorten 460 Mitarbeiter beschäftigt.

Lesen Sie zu Marine Harvest auch im FischMagazin-Archiv:
11.02.2013   Norwegen: Marine Harvest senkt Lachsproduktion 2013 um 11 Prozent
31.01.2013   Polen/Norwegen: McGinley wird neuer Morpol-CEO
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag