21.01.2015

Österreich: Lachs-Tatar und Jakobsmuscheln „to go“

Hochwertige Fischspezialitäten für den Außer-Haus-Verzehr möchte der österreichische Fischhändler und Gastronom Oliver Chmelarz („Ocean Fish“) seinen Landsleuten schmackhaft machen. Maritime Spezialitäten, die er seit 20 Jahren als Fischhändler aus Südostasien, Sri Lanka und von den Malediven importiert, will der gelernte Koch Chmelarz ab März im Wiener Servitenviertel zweimal die Woche als „Streetfood“ anbieten, kündigt das in Österreichs Hauptstadt erscheinende Wirtschaftsblatt an. In eine offene Schauküche, untergebracht in einem Klein-Lkw, hat er 80.000 Euro für Kühlung, Küche, Heizung und eine italienische Kaffeemaschine investiert. Gereicht werden sollen aus der mobilen Küche Cones und Wraps mit Tatar von Lachs und Thunfisch, Austern und gratinierten Jakobsmuscheln mit Honig. Auf der Speisekarte stehen außerdem Miesmuscheln, panierte Calamari und – je nach Angebot – Fischteller. Unterstützt wird Oliver Chmelarz von dem Vietnamesen Linh Do Ngoc, Küchenchef im Fusion-Restaurant Umami in der Wiener Lerchenfelder Straße. Erste Erfolge hatte Chmelar bei einem Testlauf 2014 in Kärnten - so auf dem Uni-Spezialitätenmarkt in Klagenfurt und am Millstätter See. Im Sommer diesen Jahres will er seine exotischen Speisen auch in Zell am See offerieren.

Lesen Sie zum mobilen Fischhandel auch im FischMagazin-Archiv:
25.11.2014   Demmin: Peter Willert setzt auf das mobile Fischgeschäft
01.07.2014   Dannewerk: Großbrand im Fischhandel Jürgen Rieger
20.03.2014   Meerbusch: Der Wochenmarkt auf dem Bauernhof - inklusive Fisch
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag