15.12.2015

Norwegen: Höchste Fangquote für Königskrabben seit acht Jahren

Norwegens Fischer dürfen im kommenden Jahr insgesamt 2.050 t Königskrabben fischen, davon 2.000 t Männchen und 50 t Weibchen, meldet IntraFish unter Verweis auf das Fischereiministerium des Landes. Das sei einschließlich eines Übertrags von 260 t aus dem laufenden Jahr ein Plus von 700 t und die größte Fangquote seit acht Jahren, teilt Fischereiministerin Elisabeth Aspaker mit. Grund für die Erhöhung der TAC sei, dass das Norwegische Institut für Meeresforschung die Populationsgröße in dem Gebiet östlich der Finnmark nach oben hin revidiert habe. Die Mindestanlandegröße beträgt 130mm.

Lesen Sie zu Königskrabben auch im FischMagazin-Archiv:
08.10.2014   Alaska: Fangquote für Bristol Bay-Königskrabben um 16 Prozent erhöht
03.09.2014   Norwegen: Prognosen für gute Königskrabben-Fänge
18.06.2014   Königskrabben: Norwegen hebt Mindestpreise an
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag