14.07.2017

Dänemark: Vietnamesin gründet Frischfischverarbeitung in Hirtshals

Die Vietnamesin Binh Thi Nguyen (35) hat sich nach elfjähriger Tätigkeit in der Fischwirtschaft selbständig gemacht und ihren eigenen Lohnschneidebetrieb im dänischen Fischereihafen Hirtshals gegründet. "Das ist ein Traum, den ich schon immer hatte", sagt Binh Thi Nguyen, Inhaberin von BinOcean, gegenüber dem dänischen Fernsehsender TV2 Nord. Unterstützung hat sie von der Ende 2016 neu gegründeten Entwicklungsgesellschaft Hirtshals Fiskeriudvikling (Hifu) erhalten, die ihr beratend zur Seite standen. "Es ist notwendig, dass wir noch mehr Menschen wie Binh bekommen, die helfen, den Fisch, den wir hier haben, zu schneiden. Denn wir haben zu wenig Verarbeitungskapazität", umreißt Steen Hjulskov, seit Januar 2017 Direktor der Hifu, das Eigeninteresse.

Binh Thi Nguyen bietet neben dem Schneiden der Fische weitere Dienstleistungen an: das Umpacken und Vereisen von Fisch, der in der Fischauktion von Hirtshals ersteigert wurde, und das Versandfertigmachen. "Wir können andere Unternehmen auch beim Einkauf auf der Auktion unterstützen", sagt Binh Thi Nguyen. Aktuell beschäftigt sie in ihren Räumen im Jens Munksvej 4, ehemals ein Filetierbetrieb von Rahbek, vier Mitarbeiter, doch schon bald sollen es 10 bis 12 sein. Unter den Bietern auf der Fischauktion ist Binh Thi Nguyen derzeit die einzige Frau. In erster Linie werde BinOcean für den dänischen Markt arbeiten, könne aber auch für den Export tätig werden.

Lesen Sie zu Dänemark auch im FischMagazin-Archiv:
10.07.2017   Dänemark: Neue Ausbildung "Fish Tech-Training"
10.07.2017   Dänemark: Massensterben in landgestützter Lachszucht
07.07.2017   Dänemark: Hersteller von Makrelenkonserven mit schlechtem Ergebnis
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag