27.09.2017

Iglo: Weniger Fischanteil als vorgeschrieben

Die "Backfisch-Stäbchen" von Iglo enthalten zu wenig Fisch. Das zumindest behauptet die Stiftung Warentest in ihrer Oktober-Ausgabe unter Verweis auf die Leitsätze des Deutschen Lebensmittelbuchs. Die Backfischvariante hat einen Fischanteil von nur 49 Prozent Alaska-Seelachsfilet, während die typischen Fischstäbchen nach den Leitsätzen mindestens 65 Prozent Fisch enthalten müssen. "Aus den Leitsätzen geht auch hervor, dass gleichmäßig geformter Fisch in Backteig einen Fischanteil von mindestens 50 Prozent haben müsste - das hält Iglo nicht ein", schreibt die Verbraucherorganisation. Außerdem, kritisiert das Magazin, sei der Fett- und Kaloriengehalt der Backfisch-Stäbchen höher als bei den Fischstäbchen.

Lesen Sie zu Iglo auch im FischMagazin-Archiv:
07.07.2016   Bremerhaven: Iglo-Tochter Frozen Fish streicht 79 Stellen
14.10.2015   Iglo: Antje Schubert übernimmt Deutschland-Führung
20.12.2014   Iglo: Bis Ende 2015 ausschließlich MSC-Produkte
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag