26.01.2009

Neues Buch: Cuxhaven, die Große Hochseefischerei und der Seefischmarkt

Ein Muss für jeden, der sich für Cuxhaven und seine Hochseefischerei interessiert, ist ein aktuell erschienenes Buch zum Thema. Autor Nik Schumann hat mit seinem großformatigen und dickleibigen Werk „Cuxhaven, die Große Hochseefischerei und der Seefischmarkt“ ein Kompendium vorgelegt, das viele Interessen zufriedenstellt. Auf den ersten 75 von insgesamt 280 Seiten erhält der Leser einen Überblick über Fischfang und Fischvermarktung von den historischen Ursprüngen bis in die Gegenwart. Im Hauptteil stellt das Buch 16 Cuxhavener Reedereien und hunderte von Schiffen vor, die in der Stadt beheimatet waren, und liefert anschließend die Biographien jener Männer, deren Verdienst es war, dass sich der Ort zu einem der wichtigsten Häfen der Hochseefischerei entwickelte. Nach Bremerhaven war Cuxhaven der zweitgrößte Seefischmarkt Deutschlands. Ein kurzer Abriss zum Cuxhavener Fischereimuseum und ein Glossar runden das Werk ab, das mit weit mehr als 300 Fotos reich illustriert ist. Der Kilopreis dieses mehr als drei Pfund schweren Wälzers entspricht etwa dem aktuellen Thekenpreis von Stremellachs.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag