22.08.2019

Österreich: Melange aus Fischgeschäft und Bistro

Die Wiener Leopoldstadt hat wieder ein Fischgeschäft, meldet die Wiener Wochenzeitung Falter. In der Praterstraße des multikulturellen, östlich der Donau gelegenen Stadtteils haben Regina Welk und ihr Mann Mike Gross die "Fischerie" eröffnet, eine "Melange aus Fischgeschäft und Bistro" (Die Presse). Dabei verzichten die beiden komplett auf Seefisch, sondern bieten in Kühltheke und Bistro ausschließlich Süßwasserfische - Motto: "Frischer Fisch vom süßen Wasser". In der Theke liegen unter anderem Reinanken und Wildsaiblinge aus dem Attersee im Salzkammergut, eine Aalrutte sowie Forellen aus niederösterreichischer Zucht. Zum Konzept des Bistros gehören Fischtagesgerichte, Snacks und Frühstück. "Das Programm wechselt wöchentlich", schreibt der Falter: "Vorige Woche etwa war 'Pazifisches a la Yui' das Motto, es gab über Sake gedämpften Saibling, Forellen-Poké und eine sehr erfreuliche Hokkaido-Fischsuppe mit Frühlingszwiebeln, Gemüse, Miso und in der Suppe gar gezogene Fischwürferln (5,-/9,- Euro)." Die 'Fischvariationen auf Brot' sind drei Scheiben Brotocnik-Sauerteigbrot mit Räucherforellen-Rillette, Forellen-Rahm-Aufstrich und gebeiztem Seesaibling (6,50 Euro).

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
17.01.2019   Österreich: Dalmatinisches Fischgeschäft öffnet in Wien-Neubau
21.12.2018   Wien: Richard "Mörtel" Lugner eröffnet neue Nordsee-Filiale
21.08.2018   Österreich: Sushi-Test - fünf von elf Proben nicht einwandfrei
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag