27.12.2019

Holland: Britischer Importeur schluckt Garnelenproduzenten Klaas Puul

Der britische Importeur und Verarbeiter Sykes Seafood übernimmt Klaas Puul, die Garnelenabteilung der Dutch Seafood Company (DSC), meldet das Portal des Magazins Foodbev Media. Damit entstehe ein Seafood-Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 300 Mio. Euro. Das fusionierte Unternehmen kann seinen Kunden ein breites Shrimp-Sortiment offerieren mit gekühlten und gefrorenen Produkten für LEH, Food-Service und die Weiterverarbeitung. Klaas Puul war erst Mitte 2018 von der holländischen Lachsräucherei Foppen übernommen worden. Beide firmierten seitdem als Dutch Seafood Company. Unter dem neuen Eigner expandierte Klaas Puul und investierte in seine drei Verarbeitungsbetriebe in Volendamm, Edam und Tanger (Marokko). DSC wolle nach dem Verkauf von Klaas Puul das Wachstum seiner Lachsaktivitäten unter dem Namen Foppen forcieren. Sykes Seafood und Klaas Puul arbeiten ab sofort zusammen, allerdings werde die unter dem Vorbehalt einer Zustimmung der Kartellaufsicht stehende Fusion voraussichtlich erst Ende Februar 2020 abgeschlossen.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
19.03.2019   Foppen: Peter Wiggelinkhuijsen wechselt zu OCI
13.07.2018   Holland: Wettbewerbsbehörde genehmigt Klaas Puul-Foppen-Fusion
15.06.2018   Holland: Klaas Puul und Foppen fusionieren
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag