27.03.2020

Frosta: Gemüse, nicht Fisch ist die aktuelle Herausforderung

Die Versorgung von Fisch direkt in Bremerhaven über See sei aktuell problemlos, teilte Felix Ahlers, Vorstandsvorsitzender des Tiefkühlkost-Produzenten Frosta AG, am Montag dieser Woche im unternehmenseigenen Blog mit. Die derzeitigen Herausforderungen beträfen vielmehr die Belieferung mit Gemüse. "Die aktuellen Staus an den Grenzen zu Italien, Frankreich und Polen sind problematisch. Wir bekommen aus Südeuropa viel Gemüse und dieses trifft nun meist verspätet ein", schrieb der Hamburger. Außerdem verwies er auf die Angst der Landwirte, nicht genügend Erntehelfer zu bekommen: "Deshalb sind besonders die arbeitsintensiven Gemüsesorten betroffen." Dennoch könnten "wieder uneingeschränkt alle Produkte" hergestellt werden, zumal "weniger Krankmeldungen als normalerweise" eingereicht würden. Einige Mitarbeiter aus der Verwaltung arbeiteten ebenfalls in der Produktion. Ein Fazit: "Pasta und Fischstäbchen gibt es genug!"

Lesen Sie zu Frosta auch im FischMagazin-Archiv:
12.11.2019   Frosta verzichtet bis Ende 2020 komplett auf Plastik
27.03.2018   Frosta wächst mit Markenprodukten
13.03.2018   Fernsehtipp: "Frosta - vom Fischdampfer zum Fertiggericht"
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag