09.07.2020

Belgien: Heringsverarbeiter Gilco kauft Vandermaesen und Seagull

Der belgische Matjes-Spezialist Gilco hat binnen nur eines Monats zwei Wettbewerber am Heringsmarkt - Seagull und Vandermaesen - übernommen und will jetzt eine Lieferplattform für Schwarmfischprodukte aufbauen, schreiben die Undercurrent News nach einem Gespräch mit Kris Debouck, Handelsberater für Gilco. Zu etwa 90 % verarbeiten die beiden Neuerwerbungen Schwarmfische.

Seagull in Brügge ist eine der letzten traditionellen Fischräuchereien der Gegend mit einer modernisierten Produktion auf mehr als 2.000 qm Fläche. Die Seagull-Inhaber, die Brüder Delva, hatten sich entschieden zu verkaufen, nachdem sie das Sprottengeschäft aufgrund weltweiter Knappheit dieser Rohware verloren hatten. Die Seagull-Traditionsmarke 'Appetit', ein bekannter Name in Belgien, sowie zwei erfolgreiche neuere Marken sollen beibehalten werden. Vandermaesen, die Gilco von Levenstond Seafood gekauft hat, produziert Frischfisch für den LEH und packt Seafood für den Foodservice sowie Fischhändler. Außerdem betreibt Vandermaesen in Belgien drei Shops für Premium-Seafood sowie eine Niederlassung für den Einkauf von TK-Fisch in Vietnam.

Neben seinen jetzt drei Produktionsbetrieben will Gilco eine jüngst erworbene Fabrik in Ostende zum Hauptsitz und -umschlagsplatz umbauen. Der Gesamtumsatz des neuen Schwarmfischspezialisten liegt bei rund 45 Mio. Euro, wobei 22 Mio. Euro von Vandermaesen kommen und 8 Mio. Euro von Seagull. Schon vorher hatte Gilco erste Schritte in Richtung Export unternommen, etwa nach Frankreich, Deutschland und in die Schweiz. „Diese Käufe bieten uns die Chance, das auszuweiten“, kündigt Kris Debouck an.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
20.02.2020   Hering: Für atlanto-skandische Bestände droht Verlust des MSC-Zertifikats
04.07.2019   Dänemark: Skagerak-Hering verliert MSC-Zertifikat
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag