20.10.2020

Edeka Dörflinger: Regionale Tradition trifft urbane Moderne

In der seit Juli 2020 neu eröffneten Filiale von Edeka Dörflinger in der Ulmer Einkaufspassage Sedelhöfe kann der Kunde auf insgesamt 2.000 qm Verkaufsfläche Ulms Flair, Geschichte und Wahrzeichen erleben, sehen und schmecken. Das Gütesiegel "Das Beste aus der Region", das auch in der dritten Filiale der Familie Dörflinger überall prangt, formuliert den Anspruch auf ein Regionalitäts-Qualitätsversprechen.

Auch an der Fischtheke soll der Kunde ein Stück Heimat erleben. Tino Pilharcz, Leitung Key Account Management Edeka National beim Ladenbauer Wanzl Shop Solutions, erläutert: "Wir haben uns für das Design der Theke von der berühmten Ulmer Schachtel inspirieren lassen. Sie ist ein traditionelles Holzschiff, das im mittelalterlichen Ulm häufig für Transporte auf der Donau genutzt wurde." Typisch für das Schiff seien schwarz-weiße Streifen im Bug, die sich so auch auf der Thekenfront finden. Ein Paddel aus Holz und alte Schiffslaternen an der Wand sollen den Schiffscharakter perfektionieren. An der hell erleuchteten Decke, die Fisch-, Fleisch-, Wurst- und Käsetheke miteinander verbindet, wurde ein weiteres identitätsstiftendes Motiv der Stadt Ulm integriert: der Spatz. Ein Highlight der Filiale ist der Bereich "Unverpackt", wo Regionalität auf Zeitgeist und Nachhaltigkeit trifft.

Lesen Sie zur Edeka auch im FischMagazin-Archiv:
08.09.2020   Wesel: Edeka eröffnet im Esplanade-Center
04.09.2020   Edeka Schenke: Frischfisch im runden Laden-Layout
14.08.2020   Hiddenhausen: Edeka Wehrmann eröffnet 5. Supermarkt
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag