30.10.2020

Frankreich: MSC-Zertifikat für Fischerei auf Roten Thun im Mittelmeer

Eine kleine handwerkliche Fischerei im Süden Frankreichs, die Roten Thun im Mittelmeer mit Langleinen und Handleinen fängt, ist vom Marine Stewardship Council (MSC) als nachhaltig und gut gemanaged zertifiziert worden, meldet Fish Information & Services (FIS). Allerdings hat das unabhängige Prüfunternehmen, die britische Control Union, im Rahmen seines über zwei Jahre laufenden Bewertungsprozesses einige Punkte identifiziert, die die Fischerei, Mitglied der Sathoan-Fischerkooperative, binnen der kommenden fünf Jahre verbessern müsse. Noch vor 20 Jahren war der ostatlantische Bestand des Roten Thuns überfischt. Die jährlich gefangenen 200 bis 300 t an ostatlantischem Roten Thun werden vor allem auf dem örtlichen französischen Markt verkauft. Diese jetzt zertifizierte Fischerei ist nach dem Familienunternehmen Usufuku Honten, das ebenfalls den Roten Thun befischt, die einzige Fischerei auf diesen geschätzten Fisch, die sich einer MSC-Zertifizierung gestellt hat und erfolgreich zertifiziert worden ist.

Lesen Sie zum Roten Thun auch im FischMagazin-Archiv:
18.08.2020   Roter Thun: Erste Fischerei weltweit erhält MSC-Zertifikat
02.06.2020   Roter Thun: WWF widerspricht möglicher MSC-Zertifizierung
03.01.2019   Nordsee: Immer mehr Roter Thun in britischen Gewässern
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag