19.02.2021

Nordsee startet mit pflanzlichen Alternativen zu Fisch

Bei Nordsee gibt es seit Februar pflanzliche Alternativen zu Fisch. In Zukunft werden das "Backfisch-Baguette" sowie "Fish & Chips" auch in den vegetarischen Varianten "Backvisch-Baguette" und "Visch & Chips" angeboten. Für die Produkte werden Grundmassen verarbeitet, die in veränderlichen Teilen aus Proteinen von Reis, Weizen und Hülsenfrüchten bestehen. "Mit unseren beiden neuen pflanzenbasierten Produkten können wir insbesondere Flexitariern eine leckere Alternative bieten und auch neugierige neue Kunden damit ansprechen", erklärt Nordsee-CEO Carsten Horn. Die Sortimentserweiterung sei ein klarer Wettbewerbsvorteil.

Die neuen Produkte wurden gemeinsam mit dem niederländischen Start-up Novish entwickelt. Novish wurde 2019 von Maiko van der Meer - ehemaliger Geschäftsführer von Marine Harvest Consumer Products und von Klaas Puul - , Katja Busser und Paul den Dulk gegründet, um Meeresfrüchte und Fisch auf pflanzlicher Basis für den europäischen Einzelhandel und die Gastronomie zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben. Dabei werden ausschließlich natürliche Zutaten verwendet, aber keine Sojabohnen. Die neuen Nordsee-Produkte sind zunächst nur in sechs ausgewählten Filialen in München, Berlin, Frankfurt und Wuppertal sowie weiteren vier in Wien erhältlich, ab April dann flächendeckend. In den genannten Städten - außer in Wuppertal - können Kunden die Neuheiten außerdem über den finnischen Lieferdienst Wolt und ab April alternativ über Lieferando bestellen.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
28.01.2021   Nordsee: Mehr als 120 Standorte geschlossen
27.01.2021   Nordsee: Große Probierwochen 2021 für zwei Monate
14.01.2021   Frosta unterstützt Kampagne Veganuary
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag