02.07.2008

Indonesien: Sprengstoff-Fischerei fordert erneut Todesopfer

Zwei Menschen wurden getötet und einer verletzt, als in einem Dorf in Indonesien eine Bombe explodierte, die zur Dynamitfischerei eingesetzt werden sollte, schreibt Fish Information & Services (FIS) unter Berufung auf die französische Nachrichtenagentur AFP. Der Vorfall, der sich Ende Juni in Ciruang im Westen der Insel Java ereignet hatte, ist kein Einzelfall. Indonesiens Dorfbevölkerung nutzt oft Sprengstoff zum Fischfang. Schon im August vergangenen Jahres hatte die Explosion einer TNT-Bombe in einem Haus im Osten Javas drei Todesopfer gefordert.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag