19.09.2018

Färöer intensivieren den Handel mit Russland

Die Färöer Inseln und Russland haben ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, um den Handel und die Zusammenarbeit zwischen beiden Parteien zu intensivieren - ungeachtet der EU-Sanktionen gegen Russland wegen dessen Vorgehens in der Ukraine. Schon jetzt exportieren die Färöer Fisch im Wert von 2,5 Mrd. DKK - 335 Mio. Euro - alleine nach Russland: das sind mehr als 6.650 Euro Exportwert pro Kopf der inzwischen wieder mehr als 50.000 Inselbewohner. In den letzten Jahren ist die färingische Wirtschaft jährlich um 6 bis 8 Prozent gewachsen, es gibt nahezu keine Arbeitslosigkeit mehr und immer mehr junge Färinger kehren aus dem Ausland auf die Inseln zurück.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
21.02.2018   Färöer: Bakkafrost verkauft verstärkt nach Osteuropa
06.07.2017   Russland verlängert Einfuhrverbot für EU-Lebensmittel bis 2018
11.01.2016   Island hält an Russland-Sanktionen fest trotz Millionenverlusten
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag