30.12.2008

Düsseldorf: Krichel castet Fischköche

Frontcooking ist erfolgreich, wenn eine Gastgeber-Atmosphäre inszeniert wird, und für einen derartigen Auftritt genügt nicht die schlichte Einstellung von Personal, sondern es bedarf der Auswahl von „Talenten“, meint der Düsseldorfer Fischgastronom Hans Krichel. Seine Konsequenz: statt einer Stellenanzeige organisiert das von Christel Krichel geführte Unternehmen ‚Krichel Fisch’ als Auswahlverfahren für den ‚Kochkünstler’ ein ‚Casting’ auf einer Theater-Bühne, bei dem im Januar ein Theater-Profi des Düsseldorfer Stadttheaters das Können der Köche beurteilen soll. „Männer und Frauen, die gerne kochen“ und „sich jung und dynamisch“ fühlen, finden auf der Internetseite www.krichel-fisch.de einen Bewerbungsbogen. Im Rahmen dieses neuen Projektes, das Krichel „SurBrise – die frische Brise“ nennt, startet das Fischgeschäft außerdem ein neues Restaurant-Konzept: die beim Frontcooking bereiteten Gerichte kann der Kunde zu Hause nachkochen. Die vorbereiteten frischen Zutaten werden exakt in der Reihenfolge verpackt, in der sie in der heimischen Küche in die Pfanne zu geben sind. Die Gerichte zum Preis zwischen 5,50 € und 8,90 € sollen in drei Minuten verzehrfertig sein.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag