19.12.2017

China: Skandinavier bauen Kreislaufanlage für bis zu 20.000 t Lachs

Das dänische Technikunternehmen Nordic Aqua Partners, an dem zu 50% der Norweger Ove Nordland beteiligt ist, will in Ningbo im Osten Chinas eine Kreislaufanlage bauen, die zunächst 3.000 bis 4.000 t Atlantischen Lachs, in fünf Jahren aber bis zu 20.000 t produzieren soll, schreiben die Undercurrent News. Der Erstbesatz sei für das zweite Quartal 2019 geplant. Beliefert werden soll eine Region, in der in den Städten Shanghai, Hangzhou und Ningbo 100 Mio. Menschen innerhalb von fünf Stunden erreicht werden können. Der zunächst produzierte Lachs ausgenommen, mit Kopf könne für 8,30 Euro/kg verkauft werden und damit preiswerter als Importware, die in China derzeit im Großhandel 14,- Euro/kg koste.

Lesen Sie zur Kreislaufanlagen-Produktion von Lachs auch im FischMagazin-Archiv:
04.09.2017   Dänemark: Erster heimischer LEH-Kontrakt für Danish Salmon
08.08.2017   Norwegen: Pläne für neue landgestützte Lachszucht
19.07.2017   Norwegen: Atlantic Sapphire-Aktie startet "erstaunlich gut"
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag